Herzlich willkommen
beim TSV Vorbachzimmern!

50 Jahre TSV Vorbachzimmern im Jahr 2014
Die Jugend ist aktiv auf dem Sportgelände im Hauser Tal
Gerätehaus und Aschenbahn auf dem Sportgelände im Hauser Tal
Die Jungs kämpfen mit viel Biss um den Sieg
Die stolze Sammlung von Ehrenschleifen
Auch die Damen sind schnell unterwegs
Beachvolleyballplatz und Weitsprunggrube auf dem Sportgelände im Hauser Tal

2. Ehrungsabend des TSV 2021

Regelmäßig und gerne ehrt der TSV Vorbachzimmern verdiente, ehrenamtliche Mitarbeiter und langjährig treue Mitglieder. Nachdem 2019 die im Kern über 50 Jahre alte Ehrungsordnung des Vereins überarbeitet wurde und 2020 der Ehrungsabend der Pandemie zum Opfer fiel, standen in diesem Jahr so viele Ehrungen an, dass diese auf zwei Abende verteilt wurden. Bereits im August wurden Ehrungen auf Vereinsebene ausgesprochen (wir berichteten). Nun standen in erster Linie Ehrungen durch die übergeordneten Sportverbände an.2 Ehrungsabend 2021 alle

Der erste Vorsitzende des TSV Steffen Reißenweber begrüßte die Gäste und stellte den Verein kurz vor. Er ging auf die Corona bedingt schwierigen beiden vergangenen Jahre ein und freute sich, dass neben dem durch Lockdowns unterbrochenen Turnbetrieb doch etliche Veranstaltungen wie zum Beispiel die Hauptversammlung 2020, ein Weißwurstfrühstück und TSV-Café sowie das Kinderzeltlager 2021 stattfinden konnten. Ortsvorsteher Gerhard Hauf dankte auch im Namen des Ortschaftsrates dem Verein, der Vorstandschaft und den zu Ehrenden für die geleistete wertvolle, ehrenamtliche Arbeit. Es sei wichtig, diese Leistungen durch Ehrungen wie die an diesem Abend zu würdigen und dankend anzuerkennen.

2 Ehrungsabend 2021 Vereinsebene
Den Anfang mit den Ehrungen machten dann aber doch noch ein paar „Restanden“, Ehrungen auf Vereinsebene, die beim ersten Abend nicht durchgeführt werden konnten. Für 40 Jahre Mitgliedschaft bedankte sich der erste Vorsitzende Steffen Reißenweber bei Erich Striffler und Rainer Schuch. Bereits 50 Jahre hält Roland Mohr dem Verein die Treue ebenso, wie Otto Frank. Der war schon bei der Gründung dabei und wurde 2018 zum Ehrenmitglied ernannt. Außerdem gehörte er von 1965 bis 1973 der Theatergruppe an, die jährlich für den TSV und den Gesangverein auf der Bühne steht und mit den eingespielten Geldern wesentlich zu deren Finanzierung beiträgt. Die goldene Ehrennadel des TSV erhält, wer mindestens 20 Jahre im Verein ehrenamtlich aktiv war. Diese Ehrung wurde Erich Striffler zuteil. Er war in jungen Tagen als „Vereinsdiener“ für die Verteilung von Rundschreiben und Einladungen zuständig, in der Jugendabteilung aktiv, hat die Badminton-Abteilung gegründet und einige Jahre geführt und ist seit 2001 stellvertretender Vorsitzender mit Sonderaufgabe Vereinsheim. Rainer Schuch war der Zweite mit Gold bedachte. In schwierigen Zeiten übernahm er 1985 die Führung der Jugendabteilung und prägte sie in den folgenden sechs Jahren in denen unter anderem die ersten der inzwischen traditionellen Maibaumfeste gefeiert wurden. Später leitete er 12 Jahre das Kinderturnen und seit 1991 ist er ununterbrochen sportlicher Leiter und damit oberster Übungsleiter des Vereins und betreut als Übungsleiter zusätzlich die Power-Fitness am Montag. Die letzte goldene Ehrennadel ging an Friedrich Thorwarth. Er war Beisitzer in der Jugendabteilung, dann viele Jahre Schriftführer und Pressewart, nach einer kurzen Auszeit Beisitzer im Vereinsausschuss und seit einigen Jahren wieder als Pressewart für Zeitungsberichte und die Beiträge auf der Homepage verantwortlich.

2 Ehrungsabend 2021 WSJDann waren aber tatsächlich die Verbände an der Reihe. Den Auftakt machte die Württembergische Sportjugend, vertreten durch den stellvertretenden Sportkreisjugendleiter Michael Frank. Er lobte den Verein für seine Kreativität in der Pandemie und dafür, dass die Mitglieder bei der Stange gehalten wurden und geblieben sind. Er hatte eine Ehrennadel der Württembergischen Sportjugend in Silber dabei. Die überreichte er Jennifer Thorwarth, die er in ihren sechs Jahren als Kassiererin der Jugendabteilung als sehr engagiert erlebt hatte und die anschließend einige Jahre Übungsleiterin im Hauptverein war.

2 Ehrungsabend 2021 SportkrDen Württembergische Landessportbund repräsentierte Volker Silberzahn als Sportkreisvorsitzender. Er lobte den TSV, der im Sportkreis unter anderem durch die Unterstützung beim Sportkreisball bekannt sei. Außerdem freute er sich für den Verein, der zum Kreis der Erlauchten gehöre, die in der Pandemie ihre Mitgliederzahl entgegen dem allgemeinen Trend sogar leicht steigern konnte. Den Ehrungsabend erlebe er wegen der würdigen Atmosphäre als etwas Besonderes. Er zeichnete Benjamin Preuninger mit der Ehrennadel des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) in Bronze aus. Von 2001 bis 2005 war er Übungsleiter, einige Jahre auch Vorsitzender der Jugendabteilung und darüber hinaus verantwortet er zusammen mit seinem Team die Bewirtung der zahlreichen Veranstaltungen des Vereins.

Eine Stufe höher, nämlich bei der silbernen Ehrennadel des (WLSB) ist Steffen Reißenweber angelangt. Er war und ist Übungsleiter in verschiedenen Bereichen, leitet aktuell die Trainings mittwochs und freitags. Neun Jahre war er auch sportlicher Leiter und aktuell ist er zudem erster Vorsitzender des Vereins. Beim Turngau Hohenlohe ist er seit Jahren in der Turnerjugend an verantwortlicher Stelle aktiv.

Dr. Friedrich Bullinger, Landtagsabgeordneter a.D. und Vorsitzender des Turngau Hohenlohe freute sich über den sehr aktiven TSV aus dem Vorbachtal. Er verwies auf das Landeskinderturnfest 2022 in Künzelsau, bei dem die Veranstalter auch auf die Unterstützung von Vereinen wie dem TSV angewiesen seien. Auch auf die Folgen der Pandemie machte er aufmerksam. Die Jugend sei seither 70 statt der bisherigen 58 Wochenstunden online. Da brauche es Bewegung zum Ausgleich. Und er unterstrich den Wert des Ehrenamtes, der mit einem Gegenwert von 80 bis 120 Milliarden Euro als unbezahlbar beeichnet werden könne.

2 Ehrungsabend 2021 TurngauDr. Bullinger nahm die Ehrungen im Namen des Deutschen Turnerbundes (DTB) sowie des Turngau vor. Die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes in Bronze heftete er Jörg Reißenweber ans Revers. Seit Jahren steht er als Beisitzer im Turnrat zur Verfügung und zudem ist er als Mitglied des Ehrungsausschusses dafür mitverantwortlich, dass bei den Ehrungen niemand übersehen oder vergessen wird.

Ebenfalls mit der Bronzenen Ehrennadel des DTB darf sich Markus Waldmann schmücken. Er war erster und zweiter Vorsitzender der Jugendabteilung und betreut seit 5 Jahren das Kinderturnen als Übungsleiter.

Die letzte Ehrung des Abends, die laut Dr. Bullinger schönste Nadel, ging an Markus Frank. Es war die goldene Ehrennadel mit Ehrenbrief des Turngau Hohenlohe, die ihm für seine überaus langjährige Tätigkeit als Übungsleiter beim Schülerturnen verliehen wurde.

Bei angeregten Gesprächen klang der Abend Coronakonform, dabei trotzdem gemütlich und fast wie früher aus.

Die nächsten Termine

Meldung / Nachricht

   Hier geht`s direkt zum
   Meldungs- / Nachrichtenformular.
 
   Ihre Nachricht geht
   an beide sportlichen Leiter.